Die Verbände DVW, BDVI und VDV veranstalten, auch unter Mitwirkung des Lehrstuhls für Geodäsie, regelmäßig berufliche Fortbildungsseminare zu Themen der geodätischen Praxis und wissenschaftlichen Anwendung; z.B. die seit 2005 jährlich stattfindenden Seminare zum Terrestrischen Laserscanning (TLS). Dabei richtet sich das jeweilige Programm nicht ausschließlich an die Mitarbeiter von Hochschulen, sondern vielmehr an die breite Masse der interessierten Ingenieurgeodäten, die so anhand praxisnaher Beispiele ihren Kenntnisstand aktiv erweitern können.

Seit 1956 organisiert der Lehrstuhl für Geodäsie der TU München in Kooperation mit der TU Graz und der ETH Zürich die mehrtägigen "Internationalen Kurse für Ingenieurvermessung". Die "Ingenieurvermessung 20xx" zählt mit bis zu 400 Teilnehmern zu den bedeutendsten Veranstaltungen auf diesem Gebiet. Im regelmäßigen Turnus von 3 (ehemals 4) Jahren treffen sich Wissenschaftler und Praktiker für 5 Tage in München, Graz oder Zürich. Die letzte Veranstaltung fand vom 03. - 06. März 2020 in München statt. Wir freuen uns auf den nächsten Kurs an der ETH Zürich im Jahr 2023.