GYMNASIALKLASSEN ZU BESUCH

Im Rahmen von Studieninformationstagen, W- und P-Seminaren und Orientierungstagen besuchen Schüler und Schülerinnen von bayrischen Gymnasien regelmäßig den Lehrstuhl für Geodäsie. Einen Tag lang haben sie die Möglichkeit die Arbeit eines Vermessungsingenieurs in Form von praktischen Übungen kennenzulernen. Hierfür stehen verschiedene und modernste Vermessungsinstrumente zur Verfügung. Spannende Kurzvorträge mit wissenschaftlich anschaulich präsentierten Themen runden den Besuch ab und geben Einblick in die Arbeit eines Vermessungsingenieurs an der Universität und verschiedene Forschungsprojekte.

Ein möglicher Ablaufplan des Besuchs könnte so aussehen:

Der nahegelegene Königsplatz oder die Pinakothekenwiesen werden von den Schülerinnen und Schülern in Gruppenarbeit mit modernen Tachymetern eingemessen und anschließend am PC ein Lageplan erstellt. Zum Abschluss können die Schüler das Ergebnis ihrer Messungen im Vergleich mit einer Luftbildaufnahme betrachten. Des Weiteren könnten die Gruppen verschiedene GNSS-Geräte (auch die eigenen Smartphones) und deren Genauigkeiten durch Abstecken einer bestimmten Koordinate kennenlernen. Auch ein Laserscanner könnte zum Einsatz kommen.

Um eine Verbindung zum Geodäsiestudium und aktueller Forschung herstellen zu können wird der Tag durch kurze Fachvorträge bereichert. Hier können auch andere Lehrstühle beitragen. So brachte beispielsweise schon das Institut für astronomische u. physikalische Geodäsie den Schülern Fragestellungen der modernen Erdmessung näher. Von unserer Seite wurden Messtechniken des Lehrstuhls für Geodäsie bei der Gebäudeüberwachung vorgestellt, speziell für das Monitoring von Sakralbauten. Des Weiteren unsere Aufgaben bei Überwachungsmessungen im Gebirge und weitere aktuelle Themen in der Geodäsie. Welche Tätigkeiten Vermessungsingenieure in den verschiedesten Berufsfeldern übernehmen können, kann hier auch Thema werden. 

Natürlich besteht den ganzen Tag über genügend Zeit für Fragen und Diskussion, was auch reichlich genutzt wird, und so geht ein sicherlich für alle Beteiligten interessanter Ausflug in die Geodäsie zu Ende – das stehts große Interesse der Schüler bestätigen unser Konzept der aktiven Nachwuchswerbung für einen anspruchsvollen und vielseitigen Studiengang der Zukunft. 

Schon zu Besuch waren:
Gymnasium Olching am 19.10.2015
König-Karlmann-Gymnasium am 04.11.2013
Welfengymnasium Schongau am 24.02.2011
Maristenkolleg Mindelheim am 28.10.2010
Wilhelmsgymnasium München am 02.03.2010

Ansprechpartner: Agnes Weinhuber, M.Sc.